© aboutpixel.de

NEWS

Weiterentwicklung des SET-Plans

Mitteilung der EU-Kommission zur Anpassung des Strategischen Energietechnologieplans

 

 

Am 15.9.2015 hat die EU-Kommission die Mitteilung "Towards an Integrated Strategic Energy Technology (SET) Plan: Accelerating the
European Energy System Transformation" verabschiedet, die beschreibt, wie der im Jahr 2007 verabschiedete SET-Plan angepasst werden soll, um den Zielen der Energieunion Rechnung zu tragen.

 

Der Text enthält auch weitere Informationen über die nächsten Schritte und ist hier abrufbar.

 

Der Mitteilung zufolge soll die künftige Forschungs- und Innovationspolitik der EU vier prioritäre Ziele verfolgen:

  • die EU zur Spitzenreiterin bei der Entwicklung erneuerbarer Technologien machen;
  • den Energieverbraucher mit Hilfe intelligenter Energiesysteme stärken;
  • die Energieeffizienz von Haushalten und Industrie erhöhen;
  • und Investitionen in kohlenstoffarme Technologien (u. a. im Verkehrssektor) erhöhen.

 

Basierend auf diesen vier Prioritäten hat die Kommission zehn spezifische Aktionsfelder bzw. Prioritäten identifiziert, welche den Mitgliedstaaten und Stakeholdern aus Forschung und Wissenschaft künftig als Anhaltspunkt bei der Entwicklung von Forschungsprogrammen dienen sollen:

  1. Globale Marktführerschaft bei erneuerbaren Technologien, insbesondere bei Offshore, Meeresenergie, Bioenergie, Geothermie und Solarthermie;
  2. Kostenreduktion bei Schlüsseltechnologien, z. B. durch grenzüberschreitende Kooperationen beim Erneuerbaren-Ausbau;
  3. Smart Home Technologien für Industrie, Haushalte und öffentliche Verwaltung;
  4. Widerstandsfähige und intelligente Energiesysteme, insbesondere durch Flexibilisierung von Angebot und Nachfrage sowie effiziente Heiz- und Kühlsysteme;
  5. Neue Materialien und Technologien für energieeffiziente Gebäude;
  6. Energieeffizienz in der Industrie, z. B. durch Eigenerzeugung und KWK;
  7. Wettbewerbsfähigkeit im globalen Batterien-Sektor und bei E-Mobilität;
  8. Marktfähige erneuerbare Kraftstoffe;
  9. Kohlenstoffabscheidung und -speicherung;
  10. Sicherheit von Kernreaktoren und sichere Stilllegung und Rückbau von Kernkraftwerken.  

 

Finanziell untermalt werden sollen die Forschungsprioritäten der Kommission u. a. mit Geldern aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), mittels Horizon 2020 sowie mit dem im Rahmen der Reform des Emissionshandels zu schaffendem neuen Innovationsfonds.

 

 

(Text teilweise entnommen aus ECO-Post Ausgabe 6.10.2015)

 

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.